Wind und Wunder

Defekte beim hl. Messopfer

Defekte der Materie

Verschwindet die Hostie, sei es, daß dieses durch ein Wunder geschehe oder daß sie vom Winde weggeweht wird, so muß zunächst alle Sorgfalt angewendet werden, um dieselbe wiederzufinden. Sind alle Bemühungen vergebens, so muß eine neue Hostie konsekriert werden. Ist die Hostie nur teilweise verschwunden und kann das Übriggebliebene noch per modum cibi sumiert werden, so muß damit das Opfer vollendet werden, und wird nichts wiederholt.

Ph. Hartmann; Repertorium Rituum: Übersichtliche Zusammenstellung der Wichtigsten Ritualvorschriften für die priesterlichen Funktionen; 1898

Es ist doch bemerkenswert großartig, mit welcher Selbstverständlichkeit hier Wunder und Windstoß in einem Atemzug genannt werden!

Advertisements

24 Gedanken zu “Wind und Wunder

  1. Man könnte freilich auch sagen: Nicht minder ist bemerkenswert, daß wir die hiesige „Koinzidenz“ zweier dem Glauben je in ihrer Art selbstverständlicher Vorfälle bemerkenswert finden (ich ja auch; Schmunzeln muß ja ja doch).

    Gefällt 2 Personen

    1. Die Redakteure des 1962er Messbuches fanden den wundersamen Passus auch so verwunderlich bemerkenswert, dass sie ihn gleich strichen. Mit entsprechenden Wundern dürfte also – sofern sich der Heiland an die Rubriken hält – nicht mehr zu rechnen sein. 😉

      Gefällt 1 Person

  2. Erinnert mich übrigens auch an diesen alten Witz von den Weihekandidaten, deren Examination durch den Bischof anstand. Zwei saßen also vor dem episkopalen Büro. Einer von denen war ganz nervös und meinte, er könne sich an nichts mehr erinnern. „Kein Problem“, sagt der andere, „ich antworte einfach so laut, dass Du es hier draußen hörst, dann weißt Du, was Du sagen musst.“

    Der erste geht also hinein, „Guten Morgen Exzellenz …“ usw. Die Frage des Bischofs lautete: „Was tun sie, wenn eine Fliege nach der Wandlung im Kelch landet?“ Der Priesteramtskandidat antwortet gekonnt: „Ich nehme sie zwischen Daumen und Zeigefinger, tunke sie unter und konsumiere sie.“

    Einige Zeit später kommt er aus dem Büro, alles bestanden, prima. Der unsichere Kandidat geht nun herein. „Guten Morgen, Exzellenz …“. Die Frage: „Was machen sie, wenn eine Katze aus dem Weihwasserbecken trinkt?“ Der Prüfling: „Ich nehme sie zwischen Daumen und Zeigefinger …“ 😉

    Gefällt 1 Person

      1. Wär‘ ich böse, hätte ich gesagt, was mit den Tierchen zu machen ist, die die heilige Hostie vom Altare stehlen: „… illud animal, si capi potest, occidatur, et comburatur, et cineres ejiciantur in sacrarium, vel sub altari.“ (Wobei: So nah an ein kirchliches Begräbnis in geweihtem Grund kommen die sonst nie!)

        Gefällt 1 Person

        1. … Wieso sollten denn die Tiere in die Nähe eines Altares kommen, ist so der erste Gedanke, der mir in den Sinn kommt.
          (Und schön auf Latein um die Lernenden zu unterstützen… Gratias.:-P )

          Gefällt mir

            1. Na, das steht genau da, wo das andere auch steht. 😉 De Defectibus III, 7: Si Hostea consecrata dispareat, vel casu aliquo, aut vento aut miraculo, vel ab aliquo animali accepta …

              Und eine Katze stellte doch damals der hl. Philipp Neri höchstselbst auf die Mensa, also …

              Gefällt 1 Person

                  1. Ja, ich merke es mal wieder… Hüühhh! Der Herr Hartmann hielt anscheinend Katzen und anderes Getier für nicht relevant… wobei ich schwören könnte, dass ich auch mal was über Tiere gelesen habe…

                    Gefällt mir

                    1. Was man mit dem Tierchen, sofern man es einfangen kann, macht, ist klar… „zwischen Daumen und Zeigefinger“… und dann… je nach Tierchen würd ich sagen…Allerdings hat die Dame das Tierchen selbst zu fangen. Von einem eventuellen Wunder wird sich jedoch der Priester überzeugen müssen… 😉

                      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s