Wenn ein Wunder verschwindet…

…durch einen Windstoß, von einem Tierchen verschleppt… oder wiederum gar durch ein Wunder….?

Ach, wie fehlt mir doch das Wunder….Gerade im direkten Vergleich. Es ist beinahe, als würde man es einfach nicht mehr für möglich halten…

Si Hostia consecrata dispareat, vel
casu aliquo, ut vento, aut miraculo, vel
ab aliquo animali accepta, et nequeat reperiri;
tunc altera consecretur ab eo loco
incipiendo: Qui pridie quam pateretur, facta
ejus prius oblatione, ut supra.

Si Hostia consecrata dispareat, vel
casu aliquo, ut vento,                   vel
ab aliquo animali accepta, et nequeat reperiri;
tunc altera consecretur ab eo loco
incipiendo: Qui pridie quam pateretur, facta
eius prius oblatione, ut supra.

 

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Wenn ein Wunder verschwindet…

  1. Da wurde anscheindend der Versuch unternommen, die Liturgie mehr auf das menschlich Begreifbare zurechtzustutzen. Es sei an der Stelle an die Enzyklika „fides et ratio“ (Johannes Paul II.) erinnert, die mit Thomas von Aquin sagt, dass Glaube und Vernunft zwei Sichtweisen auf ein und dieselbe Wirklichkeit sind: „Entweder etwas wird gewusst, dann ist es nicht Gegenstand des Glaubens, oder es wird geglaubt, dann ist es nicht Gegenstand des Wissens“. Oh Wunder!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s