mit oder ohne Gloria?

Die Adventszeit naht – 

Fragen zum Rorateamt

 

Eigentlich wollte ich diesen Artikel schon letztes Jahr geschrieben haben  (und eigentlich wollte ich ohnehin viel mehr geschrieben haben….)und ich hätte auch gut daran getan, dann hätte ich jetzt nicht noch mal jeden Gedanken neu denken müssen. Ich hatte nämlich allerhand Zusammengetragenes wieder vergessen.

Im letzten Jahr stand ich vor der Frage, ob ein Rorateamt nun mit oder ohne Gloria sei. Da es mich in der Regel nicht zufriedenstellt vom einen „ Wir machen es immer mit“ und vom anderen „Wir machen es immer ohne“ zu hören und schon gar nicht „Wir machen es mit, weil es schöner ist“ , ja nicht einmal „Wir machen es ohne, weil es irgendwie konsequent ist im Advent.“

Mit „schön“ kommt man nicht weit, mit Konsequenz schon sehr viel weiter. Allerdings braucht man dazu einen Ansatz. Alles was ich finden konnte, bezieht sich auf die Rubriken von vor 1960. Hier und da kann auch das hilfreich sein, im Falle der Rorate jedoch nicht. Es gibt nicht die eine, allgemeine Auskunft hierüber, sondern im besten Fall die: Es kommt drauf an. Auf unvordenkliche Gewohnheit, Indulte oder nichts dergleichen. Im Lurz ist nachzulesen, dass es in der Erzdiözese München-Freising die Erlaubnis zu einem täglichen Votivamt vor ausgesetztem Allerheiligsten mit Gloria und Credo. Anderswo, wo es weder Gewohnheit noch Erlaubnis gab, nur als Privatvotivmesse ohne Gloria und Credo. Spätestens hier kommt man nicht weiter. Die Möglichkeit zur Orientierung an älterer Literatur scheitert allerdings schon daran, dass die Wochentage im Advent keine feriae majores mehr sind, an denen man im Zweifel und in  Unwissenheit um eventuelle Gewohnheiten (was an und für sich schon den Status einer Gewohnheit in Frage stellt….) die Rorate als Privatvotivmesse ohne Gloria und Credo hätte begehen können. Schade.

Wahrscheinlich hätte man die Roratemesse letztendlich tatsächlich ohne Gloria gemacht, der durchaus konsequenten Annahme folgend, dass wir uns ja im Advent befinden, wo auch der Sonntag kein Gloria hat und es sich nicht um ein Fest handelt, hätte sich nicht noch die im Grunde nächstliegende aller Möglichkeiten aufgetan. Ein diözesanes Direktorium zu finden und auf einen darin befindlichen Hinweis zum Rorateamt zu hoffen.

Und tatsächlich, schwarz auf grau steht da alles was man wissen muss:

Direktorium Limburgense 1963

Einfach, logisch, nachvollziehbar… und doch nichts, was man einfach so selbst hätte entscheiden können und dürfen.
An den Werktagen des Advent, die liturgische Tage III., bzw. II. Klasse sind, kommt letztlich nur in Frage, die Rorate als Votivmesse III., bzw. II. Klasse zu betrachten. Und die haben halt Gloria. Das ist alles. Nicht besondere Privilegien oder Gewohnheiten erhöhen hier die Feierlichkeit, sondern lediglich die Notwendigkeit, aufgrund der liturgischen Klasse der Tage im Advent.

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “mit oder ohne Gloria?

  1. Dass einmal die Schönheiten der Liturgie in ein logisches Regelwerk übersetzt wurden, kann ich allein berufsbedingt nachvollziehen. Bei mir hießen die Regelwerke Corporate-Design-Manuals. Nun will ich hier aber nicht Äpfel mit Birnen vergleichen, aber meine Erfahrung ist, dass sich nicht so viele an Wildwuchs stören; es reicht den meisten, wenn das Grobgeschnitzte stimmt … Erst beim Fine-tuning unterscheiden sich dann die Geister, die Kenner von den Könnern. Aber: Einst sinnvolle Regulierung könnte auch einer kirchenbehördlichen Regulierungswut zum Opfer gefallen sein, so dass sich am Ende kaum noch jemand auskannte und der Ruf nach einer Liturgiereform laut wurde. Konsequent umgesetzt wird die Reform aber trotzdem nicht, wie mir scheint. Gut, dass du ein Auge darauf hast, Unigenita. 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s